Person

FH-Assistenzprof. Mag. Dr. Daniela Wetzelhütter

2020
M. Gamsjäger, D. Wetzelhütter - Zwischen Scheinpartizipation und tatsächlicher Einflussnahme in Partizipation und Schule (Editors: Gerhartz-Reiter S., Reisenauer C. ) - Springer VS, 2020, pp. 207-231 mehr
2020
M. Gamsjäger, D. Wetzelhütter - Mitbestimmung von Schüler/innen in der Schule: Eine repräsentative Befragung österreichischer Schüler/innen der Sekundarstufe II - Journal for Educational Research Online , Vol. 12, No. 1, 2020, pp. 92-119 mehr
2020
M. Angerer, D. Wetzelhütter, K. Hasengruber, S. Falkner-Matzinger - Problemfelder und Herausforderungen afghanischer Frauen auf dem Weg in den OÖ. Arbeitsmarkt - Schlussfolgerungen für Integrationsprojekte. - Report, FH OÖ, Österreich, 2020, pp. 1-146 mehr
2020
D. Wetzelhütter, K. Hasengruber, R. Kränzl-Nagl, T. Ortner - Measuring caregivers’ perceived workbased stress in nursing homes for the elderly – a concept considering residents suffering from dementia in Researching Ageing (Editors: M. Łuszczyńska) - Routledge - Taylor and Francis Group, 2020,… mehr
2020
D. Wetzelhütter, I. Ehrenmüller, A. Anderlik, M. Mayr, A. Krallinger - Monique – Monitoring Unique - Lebenswelt Heim, 2020 mehr
2019
D. Wetzelhütter, M. Gamsjäger - Schülermitbestimmung im Kontext von Schulentwicklung. Wirkung von schulischen und klassenspezifischen Bedingungen - Erziehung und Unterricht, Vol. 169, No. 6, 2019, pp. 529-539 mehr
2019
D. Wetzelhütter - Questioning Data Quality - Studien zur Weiterentwicklung der Qualität von Umfragen ausgehend vom TSE-Konzept - Phd Thesis, University of Applied Sciences Upper Austria, Österreich, 2019, pp. 1-149 mehr
2019
M. Beham-Rabanser, J. Bacher, H. Pöschko, D. Wetzelhütter - Entlastung im Schulalltag durch Schulsozialarbeit - Pädagogische Horizonte, Vol. 3, No. 2, 2019, pp. 83-102 mehr
2018
S. Martin, D. Greiling, D. Wetzelhütter - Expectations of Facebook users towards a virtual dialogue with their public utility - International Journal of Energy Sector Management, Vol. 12, No. 3, 2018, pp. 408-425 mehr
2018
J. De Wet, D. Wetzelhütter, J. Bacher - Revisiting the Trans-situationality of Values in Schwartz’s Portrait Values Questionnaire. - Quality & Quantity, 2018 mehr
2018
R. Moosbrugger, D. Wetzelhütter - Warum Soziologie? Pläne von Bachelorstudierenden nach dem Abschluss und deren Ursachen in 50 Jahre Soziologie: Berichte, Analysen, Reflexionen, Soziologische Beiträge zu aktuellen Gesellschaftsfragen (Contributions to Book: Part/Chapter/Section 2), - Trauner Verlag… mehr
2018
D. Wetzelhütter - Replication Data for: "Digital Mobility“ and Data Quality. Consequences of nonresponses as situational behaviour of survey participants when using a smartphone anywhere. - MedienJournal, 2018 mehr
2017
D. Wetzelhütter - "Digital Mobility" and Data Quality. - MedienJournal, Vol. 41, No. 3, 2017 mehr
2016
H. Jansenberger, D. Wetzelhütter - Validierung einer Testbatterie (Sturzrisiko-Index) zur Unterscheidung zwischen gestürzten und nicht gestürzten Personen und zur Identifizierung von durch Training modifizierbaren Parametern bei selbstständig lebenden u. betreut/betreubar lebenden Senioren - physioscience,… mehr
2016
J. De Wet, J. Bacher, D. Wetzelhütter - Towards Greater Validity in Schwartz's Portrait Values Indicator using Experimental Research - Quality & Quantity, Vol. 50, No. 4, 2016, pp. 1567-1587 mehr
2019
Teilhabe am Arbeitsmarkt bildet eine wesentliche Grundlage für ein selbstbestimmtes und selbsterhaltungsfähiges Leben, insbesondere auch für Menschen mit Fluchterfahrung, ganz im Sinne der… mehr
2019
Wie kann das Alter(n) in seiner Vielgestaltigkeit wissenschaftlich am besten erfasst werden? Welche unterschiedlichen Methoden sind für verschiedene Aspekte des Alter(n)s geeignet? Diesen Fragen geht… mehr
2019
In den vergangenen Jahren haben sich die Stadt Linz und ihre Bevölkerung stark verändert. Ein anhaltender Babyboom, stetiger Zuzug und die steigende Lebenserwartung führen dazu, dass die… mehr
2017
Der Anteil älterer Menschen mit Demenz steigt in stationären Einrichtungen zunehmend. Dies stellt das Pflegepersonal vor spezifische Herausforderungen. Das Projekt geht der Frage nach, wie die… mehr
2016
Die Sturzgefahr ist im Alter nachweislich erhöht. Studien zufolge stürzt etwa ein Drittel aller Personen über 65 Jahre mindestens einmal im Jahr. Die Sturzhäufigkeit steigt mit zunehmendem… mehr