Publikation

Evaluierung von FlexRay zur Vernetzung industrieller Automatisierungssysteme

Publikation

Outline

R. Froschauer - Evaluierung von FlexRay zur Vernetzung industrieller Automatisierungssysteme - Industrielles Symposium Mechatronik 2008, Linz, Österreich, 2008, pp. 5

Abstract

Aktuelle industrielle Automatisierungssysteme bieten nur wenig Unterstützung für universelle Kommunikationstechnologien und die ständig steigende Komplexität. Im Gegensatz zur Domäne der Automatisierungstechnik, in welcher verschiedenste Feldbussysteme vorherrschend sind hat die Automobilindustrie erkannt, dass ein universelles Kommunikationssystem und standardisierte Entwicklungsprozeduren herstellerübergreifend notwendig sind. Aus diesem Grund schlossen sich führende Automobil- und Halbleiterhersteller zu einem Konsortium zusammen um das FlexRay Kommunikationssystem zu standardisieren und zu entwickeln. Dieses soll herstellerunabhängig zur Vernetzung von Steuergeräten im PKW und Nutzfahrzeugen zur Anwendung kommen. Durch den einheitlichen Standard wird es möglich Entwicklung, Inbetriebnahme sowie Testprozeduren in Form vordefinierter Prozesse zu beschreiben. Dies ermöglicht erstmals diese Prozesse und die dazu benötigten Tools hersteller-übergreifend zu verwenden. Diese Standardisierung sowie die technischen Vorteile des FlexRay Systems an sich führen zur begründeten Annahme das sich auch potentielle Anwendungen aus dem Bereich der Automatisierungstechnik finden lassen, bei denen der Einsatz von FlexRay gegenüber den bisher oftmals proprietären Lösungen im Vorteil ist. Weiters wird prognostiziert dass die Kosten pro FlexRay-Knoten bei massivem Einsatz im Automobilbereich verschwindend gering gegenüber aktuellen Schnittstellen sein werden. Dass die erfolgreiche Überführung von Technologie aus dem Automotive-Bereich in die Automatisierungstechnik gelingt, lässt sich am Beispiel des CAN Busses belegen. Die vorliegende Arbeit untersucht, wieweit FlexRay es dem CAN Bus gleichtun und erfolgreich in der Automatisierungstechnik zur Anwendung kommen kann. Die hier vorliegende Arbeit gibt neben der Evaluierung von FlexRay auch Empfehlungen für die Anreicherung der FlexRay Spezifikation mit speziellen Profilen welche die komplizierte Konfiguration des Systems domänen- und anwendungsspezifisch erleichtern sollen.