Publikation

Güterdämmerung

Publikation, 2014

Outline

J. Kraigher-Krainer - Güterdämmerung, 2014, pp. 1-450

Abstract

Hier meldet sich ein Konsumverhaltensforscher zum Thema Konsumgesellschaft zu Wort. In seiner breitangelegten Streitschrift erklärt der gelernte Marketer und Wirtschaftsprofessor Jörg Kraigher-Krainer den Unterschied zwischen Marktwirtschaft und Profitwirtschaft und den Unterschied zwischen einem Marketing, das sich dem Kunden verpflichtet fühlt und einem Marketing, welches bloß auf der Suche nach neuen Tricks ist, Kunden zu Käufen zu verführen und die Umsätze anzukurbeln. Seine provokanten Thesen untermauert er durch zahlreiche wissenschaftliche Studien – einige davon werden in diesem Buch erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Sie zeigen durchwegs, dass Konsum, Geld und Besitz ab einem bestimmten Punkt nicht zufriedener machen, sondern unzufriedener. Der Autor beleuchtet, warum das so ist, wie wir tagtäglich in die Konsumfalle tappen aber auch, wie wir uns aus der Tretmühle der Kauf-und-Wegwerfgesellschaft befreien können. An die Wirtschaft appelliert Kraigher-Krainer, nicht nur Innovation einzufordern, sondern sich angesichts völlig neuer Rahmenbedingungen auch selbst zu erneuern und das ausgediente Modell vom Unternehmen als Geldproduktionsmaschine zu den Akten zu legen. Seine Lösungsvorschläge sind intelligenter Konsum in den Wohlstandsländern und Umlenkung der gestalterischen Kraft des Unternehmers auf die drängenden Fragen einer globalisierten Ökonomie und einer daraus erwachsenden globalen Verantwortung. Denn letztlich sitzen wir alle im selben Boot bzw. am selben Planeten und die Idee vom eigennützigen Profitmaximierer ist eine gefährliche Schimäre.