Publikation

Erhebung von Entwicklungsstufen wissensbasierter Organisationsentwicklung in Fachhochschul-Organisationen

Publikation, 2009

Outline

R. Aichinger - Erhebung von Entwicklungsstufen wissensbasierter Organisationsentwicklung in Fachhochschul-Organisationen - Master/Diploma Thesis, Donau-Universität Krems, Österreich, 2009

Abstract

Bei der fachhochschulischen Evaluierung in Österreich handelt es sich um eine ganzheitlich ausgerichtete Qualitätssicherungsmethode, die sowohl auf Selbstevaluation durch die untersuchte Einheit, als auch auf externer Begutachtung durch Review Teams beruht. Die Zielsetzung der Evaluierung besteht in der Nachweisführung, bildungspolitische Aufgaben abzudecken und andererseits Aspekte systematischen organisationalen Lernens zu adressieren. Die evaluierten FH Organisationen führen dazu allerdings ins Treffen, dass sich die geübte Evaluationspraxis in den letzten zehn Jahren zu einer qualitativen Informationsproduktion entwickelt hat – nicht zuletzt deshalb, weil die Evaluationsberichte ausschließlich narrativ gestaltet sind und deshalb vielfältige Interpretation verursachen. Um mehr Klarheit hinsichtlich der individuellen organisationalen Entwicklungsprozesse zu erhalten, beschäftigt sich diese These mit den Spezifika fachhochschulischer Expertenorganisationen in Österreich sowie den Bereichen des organisationalen Lernens, der hochschulischen Qualitätssicherung und der Performancemessung. Der Forschungsteil der Thesis kombiniert die in den genannten Untersuchungsbereichen identifizierten Stärken und Vorteile und beinhaltet einen Vorschlag für ein Selbstevaluierungsinstrument, das die FH- Institutionen bei der Erhebung von Entwicklungsstufen wissensbasierter Organisationsentwicklung unterstützen kann. Darüber hinaus ist ein spezielles Set an Indikatoren der universitären Wissensbilanz in diesem Instrument inkludiert, anhand dessen die FHInstitutionen künftig in ihrem eigenen organisationalen Umfeld zielorientierte Maßnahmen planen und umsetzen können.