Projekt

Localisation and Coexistence

Projekt

Okt. 2011 - dato

Die Wartung großer Industrieanlagen (mit Indoor- und Outdoorkomponenten) ist u.a. deswegen eine Herausforderung, da eine Menge an Informationen (Lageplan, welche Arbeiten sind durchzuführen, aktueller Zustand, ...) nötig sind, um die Arbeit korrekt verrichten zu können. Diese Informationen sollen sowohl aktuell sein als auch in möglichst einfacher Weise zur Verfügung stehen.

Ein eleganter Lösungsansatz besteht darin, dass ein mobiles Endgerät (Smartphone, Tablet) sowohl Position als auch Orientierung erkennt und daraus ermitteln kann, welcher räumliche Bereich im Kamerabild des Endgeräts sichtbar ist. Mit diesen Informationen ist es möglich, aus einer geeigneten dahinterliegenden Datenbank jene Anlagenteile zu identifizieren, die in diesem Raumbereich angebracht sind, und in weiterer Folge alle nötigen Informationen dazu zur Verfügung zu stellen. Dieses "Zurverfügungstellen" der relevanten Informationen kann durch Hinzufügen dieser Informationen ins Kamerabild (augmentieren) erfolgen.

In diesem Projekt sollen 3 Aspekte untersucht und die damit in Zusammenhang stehenden Probleme gelöst werden:

1) Ermittlung der Position (indoor und outdoor)

2) Ermittlung der Orientierung um die "Blickrichtung" zu bestimmen

3) Untersuchung der möglichen Störungen der Positions- und Orientierungsbestimmung durch anwesende Funksysteme  


2013
M. Hölzl, R. Neumeier, G. Ostermayer - Analysis of Compass Sensor Accuracy on Several Mobile Devices in an Industrial Environment - Lecture Notes in Computer Science LNCS 8111, Las Palmas de Gran Canaria,… mehr
2013
R. Neumeier, M. Hölzl, G. Ostermayer - Indoor Localization - Tagungsband des 7. Forschungsforums der Österreichischen Fachhochschulen, Dornbirn, Österreich, 2013, pp. 174-175 mehr