Projekt

Künstliche Intelligenz - Transparenz durch katalogbasierte Plattform für Österreich

Projekt

März 2020 - dato
KI Systeme besitzen ein großes Potential für österreichische Unternehmen. Viele Unternehmen schöpfen dieses jedoch noch nicht maximal aus. Ein Mangel an Vertrauen in und Wissen über diese Systeme stellen wesentliche Barrieren für deren adäquate Nutzung dar.

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist es, diesen Herausforderungen durch die Bereitstellung von umfassender Information, die von ExpertInnen unterschiedlicher Disziplinen validiert ist, entgegenzuwirken. Dazu wird in einem interdisziplinären Projektteam eine open-access Plattform konzipiert, welche den Zweck hat, Use Cases von KI in ganzheitlicher Form darzustellen und entlang eines entwickelten Kriterienkataloges zu bewerten. Dies bedeutet, dass neben einer technischen Darstellung (worauf sich die meisten Präsentationen von KI Systemen reduzieren) für zunächst zehn ausgewählte KI Use Cases ebenso aus anderen Perspektiven (u.a. Ethik, Soziologie, Wirtschaft, Psychologie, Datenschutz und HCI) evaluiert und bewertet werden.

Um eine ganzheitliche Betrachtung relevanter Use Cases überhaupt zu ermöglichen, muss ein Kriterienkatalog aus der Perspektive diverser Disziplinen erstellt werden. Dieser wird in einer Kombination unterschiedlicher partizipativer Prozesse (qualitative Befragungen, Fokusgruppen, Social Design) mit Fokusgruppen heterogenen Stakeholdern verfeinert und laufend weiterentwickelt. Basierend auf diesem Fragenkatalog werden ausgewählte Use Cases bewertet. Dies dient als Grundlage für die Erstellung eines Konzepts für die Plattform.

Die Entwicklung einer Plattform, die eine Vielzahl von Use Cases umfassend beschreibt und bewertet, ist ein zeit- und ressourcenaufwändiger Prozess, welcher eine vorangehende Exploration und Abwägung der Möglichkeiten und Grenzen einer solchen Plattform fordert. In diesem Sondierungsprojekt soll die Plattform deshalb zunächst konzipiert und an einem Unternehmensbeispiel basierend auf 10 Use Cases getestet werden.

Eine derartige ganzheitliche Beschreibung einzelner in Österreich angebotener KI Systeme und deren Anwendung, die u.a. ethische Gesichtspunkte und mögliche Auswirkungen genauer reflektieren, gibt es bislang noch nicht und hat das Potenzial Unternehmen zu empowern, somit den Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken und eine interessierte Öffentlichkeit zu informieren.

Neben den direkten Projektzielen strebt das Projekt eine SWOT Analyse und ein Innovation Readiness Assessment der Plattform an, um die Entscheidungsfindung hinsichtlich weiterer F&E&I-Vorhaben bestmöglich zu unterstützen.


Forschungsprogramm