Projekt

LOG-Q4 - Quattromodale Knotenpunkte

Projekt

Sep. 2015 - Aug. 2016
Die Verknüpfung von vier Verkehrsträgern (Wasser, Schiene, Straße und Luft) zu multimodalen Transportketten ist derzeit ein weitgehend unbekanntes Thema. Dennoch birgt die Umsetzung einer solchen Quattromodalität im Güterverkehr aufgrund erweiterter Transportoptionen das Potential betriebswirtschaftlicher, ökologischer als auch gesellschaftlicher Auswirkungen. In einer Sondierung werden Forschungs- und Praxisrelevanz quattromodaler Knotenpunkte analysiert.

Forschungsprogramm

2018
C. Berkowitsch, A. Breinbauer, S. Eitler, B. Ennser, G. Hauger, B. Heilmann, G. Lenz, K. Markvica, M. Nagler, S. Pfoser, M. Prandtstetter, L. Putz, O. Schauer, R. Schodl, M. Wanjek, J. Zajicek - Quattromodale Knoten: Forschungs- und Praxisrelevanz für den Güterverkehr - TU Verlag, 2018 mehr