Fakultät

Reifegradmodell Industrie 4.0

Das Reifegradmodell Industrie 4.0 ist ein strategiegeleitetes Vorgehensmodell für Unternehmen, das in den Dimensionen Daten, Intelligenz und Digitale Transformation den Industrie 4.0 Reifegrad bestimmt. Nach Feststellung des IST-Reifegrades lässt sich strategiegeleitet der angestrebte SOLL-Reifegrad bestimmen. Konkrete Projektvorschläge zur Erreichung dieses Sollzustandes lassen sich ebenfalls aus dem Reifegradmodell für die teilnehmenden Unternehmen ableiten. Zusätzlich werden die Ergebnisse der einzelnen unternehmensbezogenen Reifegradanalysen in einer Benchmark-Datenbank anonym erfasst.
2016
M. Brunner, H. Jodlbauer, M. Schagerl - Reifegradmodell Industrie 4.0 - Unternehmen durch Industrie 4.0 stärken - Industrie Management, Vol. 32, No. 5, 2016, pp. 49-52 mehr
2016
H. Jodlbauer, M. Schagerl - Reifegradmodell Industrie 4.0 - Ein Vorgehensmodell zur Identifikation von Industrie 4.0 Potentialen - INFORMATIK 2016. Lecture Notes in Informatics (LNI), Klagenfurt, Österreich, 2016, pp. 1473-1488 mehr
2016
M. Schagerl, H. Jodlbauer, M. Brunner - Reifegradmodell Industrie 4.0 – Der Weg zur digitalen Transformation - Productivity Management, Vol. 21, No. 4, 2016, pp. 40-42 mehr
2016
H. Jodlbauer, M. Schagerl, M. Brunner - Industrie 4.0 versus Automatisierung - ZWF - Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, Vol. 111, No. 4, 2016, pp. 222-224 mehr