Forschungsschwerpunkt

Angewandte Sozialwissenschaften und Non Profit Management

Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen sowie andere Dienstleistungen in öffentlicher Verantwortung sind von unmittelbarem Belang für die Lebensqualität der BürgerInnen. Bedingt durch sich verändernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen sowie ökonomische und technologische Entwicklungen kommt es zu einem dynamischen Wandel in diesen Bereichen. Innovationen basierend auf Forschung & Entwicklung leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderungen.

Die sozialwissenschaftliche Forschung im Bereich Sozialer Arbeit ist auf eine kritische Reflexion von gesellschaftspolitisch relevanten sozialen Problemfeldern und das Entwickeln von handlungsorientierten Lösungskonzepten ausgerichtet. Neben dem Forschungsthema „Interkulturelle Kompetenz" soll besonderes Gewicht auf den Themenbereich Gewaltprävention gelegt werden, wobei die vorhandenen Kompetenzen in den Bereichen Kriminologie, Entwicklungspsychologie und Familientherapie gebündelt werden.

Die Forschungsaktivitäten im Bereich des Gesundheits- und Sozialmanagements zielen auf die organisatorische und wirtschaftliche Optimierung von Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen, um höhere Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Versorgungssysteme zu erreichen. Besonderes Augenmerk wird der Lösung von Problemen an den Systemschnittstellen geschenkt.

Im Bereich Public Management liegt der Schwerpunkt auf der wissenschaftlichen Begleitung der fortschreitenden Implementierung einer wirkungsorientierten Verwaltungsführung. Besonderes Augenmerk liegt auf den Herausforderungen im Bereich interkommunaler Zusammenarbeit sowie den in diesem Zusammenhang nötigen Prozessoptimierungen und Partizipationsprozessen.

Publikationen:

Projekte: