Forschungsschwerpunkt

Informations und Kommunikationssysteme

Embedded Systems

Near Field Communication (NFC) erlaubt als kontaktlose Schnittstellentechnologie die einfache Kommunikation über kurze Entfernungen. Neben den Aktivitäten im Anwendungs-, Sicherheits- und Testbereich wird auch grundlegende Forschung zur Erhöhung der Datenraten für NFC durchgeführt. Um den Entwurfsprozess zur Entwicklung von integrierten Schaltungen bei sehr hohen Frequenzen – beispielsweise im Mobilfunk – zu beschleunigen, werden Hochfrequenz-Schaltungen vorab am Computer simuliert. Dabei kommen neuartige Verfahren der Approximationstheorie zum Einsatz.


Mobile Radio Networks

Die Anforderungen an drahtlose und mobile Kommunikationsnetze hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit zur Sprach- und Datenübertragung sind sehr unterschiedlich. Daher arbeitet die FH OÖ an der Analyse und Verbesserung der Kapazität von Einzelsystemen bzw. der Koexistenz von mehreren Systemen im selben Frequenzband in räumlicher Nachbarschaft.


Sichere Informationssysteme

In unserer vernetzten und globalisierten Gesellschaft spielt der Schutz von Know How und Ressourcen eine immer größere Rolle. Daher betreibt die FH OÖ Forschung in den Bereichen des Schutzes kritischer Infrastrukturen, der Computer-Forensik, der Verbesserung kryptographischer Verfahren, des frühen Erkennens von Schadsoftware und Bedrohungen über das Internet, sowie des Risikomanagements und des Aufbaus einer sicheren Unternehmensorganisation.

Personen:

    Publikationen:

    Projekte:

    Patente: