Forschungsschwerpunkt

Software Technologie und Anwendungen

Bioinformatik

Die Bioinformatik an der FH OÖ unterstützt SpezialistInnen aus den Lebenswissenschaften mit intelligenten Softwaresystemen und High-Performance-Computing. Sie werden zur Analyse molekularbiologischer Daten, der Identifikation (unbekannter) Proteine, epidemiologischen Studien, beim Modellieren des Verlaufs verschiedener Erkrankungen und der Simulation von biologischen Prozessen eingesetzt.


Heuristische Verfahren und Evolutionäre Algorithmen

Die Forschungsgruppe HEAL entwickelt (naturinspirierte) Algorithmen zur Lösung komplexer Optimierungsaufgaben. Die Einsatzbereiche reichen von der datengetriebenen Modellierung von chemischen Prozessen über die Optimierung von Produktionsplänen bis zu Data Mining in biomedizinischen Daten.


Medizininformatik

Die in dieser Forschungsgruppe für spezifische medizinische Problemstellungen entwickelten 3-D-Modelle menschlicher Organe können in der modernen Medizin langwierige Untersuchungen ersetzen oder zur Entwicklung eines Operationsplans beitragen.


Mobile Interactive Systems

Die Research Group Mobile Interactive Systems ist im Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion mit mobile Endgeräten aller Art, wie beispielsweise Smartphones, Smart Watches, Google Glasses, Pico Projektoren oder mobile Bedienterminals, tätig. Der Fokus der Research Group liegt auf der Interaktion zwischen mobilen Endgeräten und der umgebenden Infrastruktur (Displays, eingebettete Systeme, interaktive Tische etc.). Neben der Entwicklung neuartiger Interaktionstechniken, Anwendungen und Dienste stellt deren Usability-Evaluation einen zentralen Forschungsschwerpunkt dar. So wird aktuell im FFG COIN/Programmlinie „Aufbau“ Projekt AUToMAte (Automated Usability Testing of Mobile Applications) gemeinsam mit Industriepartnern die Entwicklung von Software-Werkzeugen zur Durchführung von Usability-Tests auf mobilen Plattformen erforscht.

Personen:

    Publikationen:

    Projekte: