Forschungsschwerpunkt

Energie und Umwelt

Dieser F&E-Schwerpunkt umfasst die Kombination von Ökoenergie- und Umwelttechnikthemen in den Forschungsfeldern Solarenergie / Wasserstoff, Gebäudeoptimierung / Solare Mobilität sowie Abgas-, Abluft- und Abwasserreinigung. Bei allen Projekten steht der ethisch einwandfreie Umgang mit den Ressourcen der Welt im Vordergrund.


Die Projekte gehen von der Grundlagenforschung, über die Optimierung des Betriebes in Anwendungslabors, bis hin zu Firmengründungen. Dabei werden alle Stufen einer Produktionskette (z.B. von der Optimierung der Rohstoffe/Biomasse, der Fermentationsbedingungen bis hin zur Kontrolle der Endprodukte) abgedeckt. Hochtemperatur- (SOFC-) Brennstoffzellen und der Bereich energieeffizientes Bauen und Bauökologie sind weitere Forschungsbereiche.


Es kann auf ein hervorragendes Instrumentarium mit Wasserstoff-, Brennstoffzellen-, Wärmetechnik- und Photovoltaiklabor, Bauphysik- und Klimatechniklabor, Bio- und Chemielabors, Photokatalyse- Biogas- Abwasser- Umwelttechnik-, Verfahrenstechniklabor mit kompletter Analytik und Ausrüstung zurückgegriffen werden. Modernste Simulationstools und Analytik (Impedanz-, FTIR; UV/vis, GC, GC MS, ICP HPLC, IC, Infrarotkamera, Blower-Door-Ausrüstung, Hotbox, etc.) und Pilotanlagen im Technikumsmaßstab zur Abluftwäsche, Entstaubung sowie zur biologischen Abluftreinigung können für F&E Aufgaben eingesetzt werden.


Neben Outdoormessständen stehen für photovoltaische und solarthermische Entwicklungen verschiedene Solarsimulatoren (bis 1,5 x 2,5 m2) zur Verfügung. Auch eine 17 kWp-Photovoltaikanlage mit allen zurzeit angebotenen Solarzellentypen, Solartankstelle und Kopplung mit Elektrolyse und Brennstoffzelle wird in F&E-Projekten eingesetzt.

Publikationen:

Projekte:

Patente: