Publikation

LNG (Flüssigerdgas) – Einsatzmöglichkeiten und Potentiale zur Erhöhung der Flexibilität in Österreich und Zentraleuropa

Outline:

L. Simmer, G. Aschauer, O. Schauer - LNG (Flüssigerdgas) – Einsatzmöglichkeiten und Potentiale zur Erhöhung der Flexibilität in Österreich und Zentraleuropa - Proceedings 13. SYMPOSIUM ENERGIEINNOVATION, Graz, Österreich, 2014

Abstract:

In der Diskussion und Auseinandersetzung um alternative Energie- und Versorgungsstrategien rückt LNG (Flüssigerdgas) in den Vordergrund. Durch Flüssigerdgas entstehen neue Perspektiven im Energietransportsystem, denn LNG ist unabhängig von Pipelines und kann somit einen Beitrag zur Diversifizierung der Bezugsquellen und damit zur Vermeidung einseitiger Abhängigkeiten leisten. Neue, bisher unerreichte Bezugsquellen können erschlossen werden. Somit wird die Flexibilität bei sich verändernden Rahmenbedingungen für Unternehmen bei der Energieversorgung erhöht. Heute liegt der LNG Anteil am weltweiten Gashandel bei über 30 %, in Europa bei nur 15,5 %. Vor allem in Spanien, Frankreich, Italien und Großbritannien wird LNG in der Industrie und zur Pipeline Einspeisung verwendet. In Zentraleuropa gibt es noch keine Anwendungen. Gerade für die Verwendung als Treibstoff, welche die Erdölabhängigkeit reduzieren könnte, fehlen aber in ganz Europa Versorgungsmöglichkeiten für Endanwender. Auch die Infrastruktur ist noch in einer Entwicklungsphase. Das Ziel dieser Arbeit ist eine ausführliche Analyse und Bewertung der Entwicklungen rund um die Umsetzung und Einsatzmöglichkeiten von LNG in Zentraleuropa und Österreich. Dazu wurde in einem ersten Schritt eine umfangreiche Literaturrecherche durchgeführt. Gerade im Bereich der kleinräumigen Verteilung (small scale Anwendungen) und im Treibstoffeinsatz gibt es bis dato nur beschränkte Versorgungsmöglichkeiten für Endanwender. Ebenso befindet sich die Infrastruktur immer noch in der Entwicklungsphase. Es gibt jedoch eine beeindruckende Menge an Arbeiten und Projekten, um diese Barrieren zu durchbrechen und LNG als alternative Energie- und Treibstoffquelle zu implementieren. Die Ergebnisse dieses Papers zeigen die Problemfelder als auch die Potentiale für LNG auf und sollen einen wesentlichen Beitrag für weitere Umsetzungsschritte leisten.

2014

Forschungsschwerpunkte:

Personen:

Forschungseinheiten: