Publikation

Bandführung beim Flachriementrieb

Outline:

M. Egger - Bandführung beim Flachriementrieb - ant Journal, Vol. 2, No. 2, 2013, pp. 10-13

Abstract:

Beim Einsatz von Flachriemen, sei es zur Leistungsübertragung, sei es für förder- oder prozesstechnische Anwendungen, sind Maßnahmen zur seitlichen Führung des Riemens für eine zuverlässige Funktion der Anlage obligatorisch. Nachdem der Flachriemen schon seit Anbeginn der Industrialisierung genutzt wird, findet man in der Literatur eine Vielzahl von konstruktiven Lösungsvorschlägen um den Riemen mittig zu führen. Die meisten dieser Maßnahmen basieren allerdings auf empirischen Ansätzen. Analytische Ansätze erlauben den Einsatz von Optimierungsmethoden hinsichtlich Minimierung der Antriebsverluste, Minimierung der mechanischen Spannungen im Riemen, Erhöhung der möglichen Laufgeschwindigkeiten usw. Diese Arbeit präsentiert analytische Ansätze für die Berechnung des seitlichen Laufverhaltens eines über zwei Walzen laufenden Flachriemens. Der Riemen wird als Biegebalken abgebildet, je nach Detaillierungsgrad können die Riemenvorspannung und die Schubverformung berücksichtigt werden. Die kinematische Beschreibung des Auf- und Ablaufens des Riemens liefert ein Differentialgleichungssystem für den seitlichen Bandlauf auf den Walzen. Eine analytische Lösung der Gleichungen führt zu einer übersichtlichen, verständnisfördernden Beschreibung der Lenkmechanismen. Für aufwendigere Verformungsansätze sowie für komplexere geometrische Randbedingungen führen numerische Simulationsmethoden zu exakten Ergebnissen.