Publikation

Qualitätsoptimierung durch Nutzerzufriedenheit

Outline:

H. C. Leindecker - Qualitätsoptimierung durch Nutzerzufriedenheit - Proceedings of e-nova 2010, Pinkafeld, Österreich, 2010, pp. 215-220

Abstract:

Ein Gebäude ohne zufriedene Nutzer erfüllt grundsätzliche Anforderungen nicht. Unter diesem Gesichtspunkt erscheint es unverständlich, wie wenig der Begriff Nutzerzufriedenheit aktuell diskutiert wird. Abgesehen davon, dass der Aspekt der thermischen Behaglichkeit sehr gut erforscht ist, ist eine genauere Definition einer umfassenden Nutzerzufriedenheit - die über die thermische Behaglichkeit hinaus geht - bisher kaum zu finden. Eine Ursache dafür ist, dass die technisch nicht messbaren Faktoren sehr schnell zu komplexen Fragestellungen führen. Ohne Qualitätssicherung, die über das übliche Maß hinausgeht, kann Qualität nicht erreicht und schon gar nicht optimiert werden. Nutzerzufriedenheit ist je nach Gebäudetyp mit verschieden gewichteten Parametern anzustreben und kann durch aktive Eingriffsmöglichkeiten durch den Nutzer stark verbessert werden.