Projekt

Evaluierung der "Koordination für Betreuung und Pflege" bei den Regionalen Trägern Sozialer Hilfe

Beschreibung:

In den Jahren 2009-2011 wurde nach einer Pilotphase (Linz, Wels-Land, Braunau) in allen OÖ. Bezirken die neue Funktion der „Koordination für Betreuung und Pflege" (KBP) bei den Regionalen Trägern Sozialer Hilfe (RTSH) implementiert. Die KBP sollten laut Handbuch der Abteilung Soziales des Landes OÖ. in drei Aufgabenbereichen tätig werden: Case Management im Einzelfall, Mitwirkung an der (regionalen) Sozialplanung sowie Koordination/Vernetzung im Bezirk. Die KBP wird für folgende Zielgruppen tätig: ältere Menschen mit Pflege- und/oder Betreuungsbedarf, Kinder im Rahmen der Hauskrankenpflege und Menschen mit Pflege- und/oder Betreuungsbedarf, sofern dieser nicht auf Basis anderer Rechtsgrundlagen zu decken ist (Amt der OÖ. Landesregierung 2009). Die Funktion soll lt. Handbuch nach einer einjährigen Implementierungsphase evaluiert werden.

Ziele der Evaluierung: Die Ergebnisse sollen der Abteilung Soziales des Landes OÖ Informationen liefern, wie der Regelbetrieb der KBP ausgestaltet werden soll. Sie sollen einerseits Hinweise auf Einflussfaktoren geben, die eine Anpassung der quantitativen Personalbedarfe in den Bezirken ermöglichen. Sie soll auch beitragen, die Aufgaben und Zuständigkeiten der KBP zu schärfen und weiter zu entwickeln (Anpassen des Handbuchs).

Methodisches Vorgehen:

  1. Dokumentenanalyse und explorative Interviews mit MitarbeiterInnen der Abteilung Soziales sowie der Verantwortlichen für den Ausbildungslehrgang
  2. Vertiefende Interviews mit den KBP und Vertretern der RTSH in den 18 oö. Bezirken
  3. Berichtslegung & Präsentation der Ergebnisse