Projekt

SAFEFLOOR

Beschreibung:

Entwicklung eines spezielen Bodenbelages für Seniorenheime und Spitäler um Stürze von Patienten zu vermeiden und minimieren sowie Entwicklung von Sensoren um Sturzauslöser zu analysieren. In Pflegeheimen und geriatrischen Abteilungen von Gesundheitseinrichtungen geht man von ca. 1-2 Stürzen pro Bett und Jahr aus. Bei mehr als einem Viertel der Stürze kommt es zu schweren Ver­letzungen und bei ca. 15% zu Frakturen des Radius oder des Ober­schen­kels. Innerhalb der ersten Jahre nach einem Schenkelhalsbruch ver­sterben ca. 15% der Be­troffenen, von den restlichen erreichen 65% ihre ursprüng­liche Mobilität nicht wieder. Insgesamt ist der Sturz von älteren Personen mit hohen sozio­ökonomischen Kosten verbunden (direkte Kosten ca. 100 Mio. €/Jahr, zusätzliche indirekte Kosten ca. 300 Mio. €/Jahr in Österreich). Aufgrund der demografischen Entwicklung kann man von einer jährlichen Steigerung von 3-4% ausgehen. Neben thera­peut­ischen Maß­nahmen finden zur Reduktion von Sturzfolgen Sturz­protek­toren Anwen­dung. Sturz­protek­toren werden an der Hüfte getragen und bestehen aus Kunststoffen (Hartschalen), die den Oberschenkelhals beim Sturz abschirmen oder aus Schaum­stoff­schichten (Polsterprotektoren), die die Sturzenergie auf einen größeren Körper­bereich verteilen. Sturzprotektoren sind sehr wirksam, unterliegen jedoch der Voraus­setzung, dass sie ge­tragen werden. Jedoch ist die Akzeptanz und somit die Verwendung dieser Systeme erfahrungs­gemäß sehr gering und auch nicht immer gegeben (nächtlicher Gang zur Toilette, Probleme bei Inkontinenz, Demenz etc.). Ein alternativer Ansatz besteht darin, einen Bodenbelag mit Sturzfolgen minimierenden Eigenschaft zu entwickeln. Im Rahmen dieses Kooperations­projektes soll ein entsprechender Bodenbelag auf Kautschuk­basis entwickelt und dessen Wirkung überprüft werden. Im Rahmen von Labormessungen, Ganganalysen auf unter­schiedlichen Belägen als auch im Rahmen einer mehrmonatigen Unter­suchung in einem Pflegeheim des Magagistrates Linz soll durch die Fachhochschule OÖ die Wirk­sam­keit des Bodenbelages unter­sucht werden. Dabei kommt im Pflegeheim ein Sturzerkenn­ungs­system zum Einsatz, um die Anzahl der auftretenden Stürze objektiv und lückenlos erfassen zu können.

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Kooperationen:

  • nora flooring systems GesmbH
  • spantec Ges.m.b.H