Projekt

MNEMOSYNE

Beschreibung:

Das Mnemosyne Projekt befasst sich mit der Erstellung einer Online-Plattform für demenzkranke Personen, deren Angehörige und Betreuer. Die Plattform wird Fernbetreuung, Beratungsleistungen, Informationen für Angehörige, Risikogruppen und Personen mit Demenz im Frühstadium sowie Programme zur Ueberwachung und Aktivierung der kognitiven Fähigkeiten der Betroffenen bereitstellen und die Möglichkeit zum Austausch Angehöriger untereinander und mit professionellen Gesundheitseinrichtungen bieten.

Abschließend wird ein umfassendes Weißbuch mit Empfehlungen als Leitfaden für politische Entscheidungsträger und Gesundheitsbehörden erstellt.

Das Hauptziel besteht darin, ein effizientes und innovatives System zu entwickeln, das die Lebensqualität demenzkranker Personen, deren Angehöriger und Betreuer erhöht und bestehende Gesundheits- und Betreuungsleistungen ergänzt.

Zur Erreichung des Projektziels werden eine Feldstudie zur Anwendung von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und ein Pilottest zur Evaluierung der Realisierbarkeit von Online-Gesundheitsdiensten durchgeführt.

5/2010 - 10/2011

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Forschungsprogramm:

EU Innovation4Welfare

Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG IVC-Programmes "Innovation 4 Welfare" aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionalentwickung (EFRE) gefördert.

logo