Projekt

Reduktion der Stillstandszeit einer Längsteilanlage im Stahlbereich

Beschreibung:

Im Rahmen der Darstellung einer Anlagennutzung durch die Kennzahlen OEE und TEEP wurden nicht zufriedenstellende, tatsächlich genutzte Betriebszeiten einer Längsteilanlage erhoben. 

Ziel ist es, mittelfristig eine Steigerung der Anlagennutzung zu erreichen (von 20% auf über 40%). Dabei ist zu berücksichtigen, dass die derzeitige Flexibilität im Produktionsprogramm beibehalten werden muss.

Mit Hilfe von regelmässigen Workshops und Arbeitstreffen mit direkten Mitarbeitern der Anlage, Bereichsleitern sowie Mitarbeitern der Instandhaltung und Qualitätsplanung sind folgende Projektschritte umgesetzt worden:

  1. Analyse der Anlage
  2. Erarbeitung von Verbesserungsmaßnahmen
  3. Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Kosten/Nutzenrechnung

Bei der Analyse der Anlage und den Verlusten der Anlagennutzung hat sich deutlich gezeigt, dass ein großer Teil der Betriebszeit durch Rüst- und Einfädelvorgänge verloren geht. Ein zweiter großer Zeitblock ergibt sich durch nicht im Betriebssystem erfasste Kurzzeitstillstände und Leerläufe.

Im Rahmen der Workshops konnten Optimierungsansätze an der Anlage direkt sowie im Bereich Organisation und Planung erarbeitet werden.

 

9/2007 - 1/2008

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Forschungsprogramm:

Auftragsprojekt