Projekt

ProComCure In Silico Validation

Beschreibung:

Die Entwicklung von Medikamenten, insbesonders von Anti-Infektiva, stellt heutzutage ein Unterfangen mit hohem Risiko dar, denn lange Entwicklungszeiten und vor allem hohe Entwicklungskos-ten stehen einer kurzen Produkt-Vermarktungsphase gegenüber. Diese Tatsache wird durch das Problem anti-infektiva-resistenter Krankheitskeime und Erreger weiter verschärft. Zur Identifizierung von neuen Medikamenten-Angriffspunkten so genannten "Drug Targets"– insbesonders im Bereich der Haut- und Schleimhautinfektionen – werden seitens des Auftraggebers Hochdurch-satz-Technologien verwendet, um der pharmazeutischen Industrie die Grundlage für die Konstruktion von sowohl individuellen und sicheren, als auch effizienteren Medikamenten zu liefern.
Zielsetzung des Forschungsprojekts In Silico Validation of Host-Pathogen-Interactions ist, eine spezialisierte Bioinformatik-Software zu entwickeln, die aus dem Hochdurchsatzverfahren erhaltene Informationen über neuartige Interaktionen zwischen Pathogen und Wirt sowie deren Stoffwechselwege validieren und in weiterer Folge auch die Interaktions-Analyse auf andere Wirt-Pathogen-Systeme ermöglichen soll.

9/2005 - 8/2008

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten: