Projekt

BF-DigiT@il - Digitalisierung im Einzelhandel: Evaluierung der Technologieakzeptanz am POS und in der Einzelhandelslogistik

Beschreibung:

Der stationäre Einzelhandel stellt eine wesentliche Säule der heimischen Wirtschaft dar und spielt sowohl hinsichtlich seines Beitrags zur Bruttowertschöpfung, als auch im Hinblick auf die Beschäf-tigungszahlen eine bedeutende Rolle. Seit Jahren wächst jedoch die Bedrohung dieses Wirtschafts-zweigs durch global agierende E-Commerce-Unternehmen wie Amazon. Das rasante Wachstum des Bereichs Online-Handel hat zahlreiche innovative Produkte und Dienstleistungen hervorgebracht. Konsumenten bevorzugen hingegen hybride Shopping-Modelle, die die Vorteile beider Wel-ten – online und offline – vereinen und somit den maximalen Nutzen und Komfort bieten. Aus die-sem Grund gilt es zu analysieren, welche neuen Technologien auf welche Art und Weise nut-zenstiftend im stationären Einzelhandel eingesetzt werden können. Im Fokus stehen dabei einerseits das Kauferlebnis im Geschäft (in-store customer experience) und andererseits die Auftragsabwicklung (Fulfillment).

Bei den zu untersuchenden Technologien handelt es sich somit um PoS- (Point of Sale) bzw. PoP- (Point of Purchase) Technologien sowie Technologien für die Einzelhandelslogistik. Meist fehlen den Unternehmen der Branche jedoch Ressourcen und Know-how, um festzustellen, in welche Technologien es sich zu investieren lohnt. Im Rahmen des beantragten Forschungsvorhabens soll deshalb evaluiert werden, welche aktuellen und zukünftigen Technologien aus den genannten Bereichen im stationären Einzelhandel sinnvoll eingesetzt werden können und welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um eine hohe Nutzerakzeptanz zu erreichen. Durch die Publikation der daraus gewonnenen Erkenntnisse, soll heimischen Unter-nehmen aus dem Einzelhandel, aber auch deren Technologielieferanten, ein Vorsprung ermöglicht werden, um gegen die online-Konkurrenz gewappnet zu sein. 

logo
01.10.2018 - 01.10.2020

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Forschungsprogramm:

Land OÖ Basisfinanzierung