Projekt

SLF

Beschreibung:

Die Produktion von Lebensmittel hat in OÖ eine lange Tradition und zeichnet sich durch großartige Qualitätsprodukte aus. Immer größer werdender Konkurrenzkampf macht es den beteiligten Betrieben jedoch nicht leicht, das Überleben zu sichern. Eine zukunftsweisende Strategie wird es daher sein, durch innovative Produkte und Verfahren sich einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen. Die Forschungsarbeit im Bereich Lebensmittel steckt jedoch noch in den Kinderschuhen bzw. ist der Anteil an forschungsorientierten Unternehmen eher gering. Zu Recht gibt es daher im Forschungsprogramm „Innovatives OÖ 2020“ ein eigenes Aktionsfeld Lebensmittel/Ernährung, um die Forschungskompetenzen und Quervernetzungen oberösterreichischer Betriebe zu stärken.

Eine wesentliche Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang der FH OÖ Campus Wels zu, an dem es seit 5 Jahren erfolgreiche Forschungsarbeiten im Bereich der Lebensmitteltechnologie/Ernährung gibt bzw. an der vor 3 Jahren der Studiengang Lebensmitteltechnologie/Ernährung etabliert wurde. Ab Anfang 2017 wird die FH OÖ auch als zentraler Partner des bewilligten K1-Kompetenzzentrum FFoQSI in Erscheinung treten. Dies gilt als Meilenstein für zukünftige Forschungstätigkeiten im Lebensmittelsektor. Darüber hinaus sollen jedoch durch dieses Projekt infrastrukturelle Grundlagen geschaffen werden, um weiteren Partnern aus der Industrie das Thema „angewandte Forschung“ näher bringen zu können. Dadurch sollen innovative Produkte bzw. Technologien in Kooperation zwischen Wissenschaft und Industrie ermöglicht werden.

2016-09-12 - 2018-12-31

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Forschungsprogramm:

Land OÖ Basisfinanzierung