Projekt

Benchmark- und prozessbasiertes QMS für Alten- und Pflegeheime - Phase 2

Beschreibung:

Ziel des Projektes ist es, auf Basis der Prozessorganisation (St. Gallener Organisationsmodell) ein auf Dienstleistungen ausgerichtetes, kundenorientiertes Modell zu erarbeiten, das zunächst für Alten- und Pflegeheime messbare Ergebnisse, Kennzahlen und eine klare Reduktion der eingesetzten Ressourcen ermöglicht.

Gemeinsam mit den Kreuzschwestern Europa Mitte und dem Magistrat Linz sollen - auch für die etwa 130 Alten- und Pflegeheime in OÖ einsetzbare - Standards erarbeitet werden, die gleichzeitig mit der Einführung einer Software (Vivendi) in die Organisation eingeführt werden sollen.

In der ersten Etappe wurde eine Prozesslandkarte erarbeitet. Anschließend wurden schlussendlich jeweils vier Prozesse bei den Kreuzschwestern und anschließend beim Magistrat Wels erhoben, optimiert und umgesetzt. Vorbereitend zur Prozesserhebung wurde auch ein Standard für die Prozessbeschreibung erarbeitet.

In der ersten Projektphase wurden die vier Bereiche "Einzug, "Auszug", "Personalentwicklung - 1. Teil" und "Angehörigenarbeit" erhoben und die damit verbundenen Workflows erarbeitet.

Das Projekt befindet sich mittlerweile in Phase 2. Auf Basis der Erfahrungswerte der ersten Phase werden aktuell weitere vier Arbeitsbereiche erhoben und die Prozesslandkarte um folgende Themen erweitert: "Essensversorgung", "Pflegeplanung", "Personalentwicklung - 2. Teil" und "Auszug bei Risiko (Notfallplan)".

Auch hierbei sollen wieder softwaregestützte Workflows erarbeitet und in die Organisation eingeführt werden.