Projekt

VirtualWorking

Beschreibung:

Die strategisch positionierte Entwicklung, Änderung und Neueinführung von Web 2.0 Konzepten und Technologien optimiert die Organisation von Unternehmen, stellt jedoch vor allem KMUs sowohl vor technologische als auch kulturelle Herausforderungen. Unternehmen müssen sich auf diesen Wandel vorbereiten, diesen Wandel mitgestalten und mitbestimmen, um daraus nachhaltigen Nutzen ziehen zu können und deren Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. VirtualWorking beinhandelt die methodisch fundierte Vorgehensweise bei der Umsetzung dieses Web 2.0 Ansatzes in einem innovativen und kooperativen Schulungskonzept zwischen Fachhochschule und Industrie. Aktuelle Forschungsergebnisse der FH-Steyr, Forschungsschwerpunkt Digital Business, über die Effektivität, die Effizienz und die Einsatzgebiete von Web 2.0 Konzepten und Technologien fließen dabei direkt in die Unternehmen. Die Prozessanalyse, die interaktive Entwicklung von Seminarinhalten mit den Unternehmen sowie die virtuelle Arbeitsweise im Projekt sind Voraussetzung für den Wissensaustausch und die Gestaltung von 10 optimierten Seminaren, gebündelt in 5 Ausbildungsmodulen.

logo
7/2014 - 12/2014

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Kooperationen:

Forschungsprogramm:

FFG Forschungskompetenzen für die Wirtschaft
Das Projekt wird im Programm "Forschungskompetenzen für die Wirtschaft" durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gefördert.