Projekt

SEE INNOVA

Beschreibung:

Das Projekt SEE_INNOVA zielt darauf ab, länderübergreifend einen innovativen, multidisziplinären Governance-Ansatz zu entwickeln, um die Koordination von relevanten Akteuren im Bereich assistierender Technologien für ältere Menschen in Süd-Ost-Europa zu verbessern (gefördert von der Europäische Kommission, South East Europe Transnational Cooperation Programme, Interreg IVB).  Um den Herausforderungen der demografischen Entwicklung Rechnung zu tragen, zielt dieses Projekt somit auf Technologien im Bereich „Ambient Assisted Living“ (AAL) ab, die älteren Menschen ein längeres selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen sollen. Es geht aber auch darum, die Entwicklung derartiger, innovativer Technologien in der Forschung und Wirtschaft  zu forcieren sowie eine bessere Vernetzung und Koordination relevanter regionaler Akteure in diesem Bereich (einschließlich der öffentlichen Verwaltung) auf Basis von Erfahrungen und Erkenntnissen in den beteiligten Ländern bzw. Regionen zu erreichen.

 

Insgesamt sind Partner aus zehn südosteuropäischen Ländern an diesem Projekt beteiligt (Italien, Bulgarien, Griechenland, Ungarn, Slowenien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Österreich, Rumänien), die jeweils eine Region repräsentieren. Durch die transnationale Ausrichtung des Projektes wird der Aufbau internationaler Netzwerke gefördert, dessen Nutzen weit über die Projektdauer hinausreichen soll. Als regionaler Partner für Oberösterreich fungiert Clusterland OÖ. (Gesundheitscluster), das in der Durchführung der jeweiligen Aktivitäten maßgeblich vom Team des F&E Research Center Linz der Fachhochschule OÖ unterstützt wird.

 

Zielgruppe des Projektes sind Vertreter von öffentlichen Behörden/Ämtern, Akteure zur Unterstützung der Wirtschaft, Akteure aus den Bereichen der Forschung und Technologieentwicklung sowie Einrichtungen im Bereich älterer Menschen als Repräsentanten der Endnutzer. Demnach folgt dieses Projekt dem innovativen, multi-sektoralen Ansatz der „quadruple helix“, der neben den Akteuren der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft und Forschung auch die Bedürfnisse und Bedarfe der älteren Menschen als Endnutzer neuer Technologien berücksichtigt.

logo
2013-01-01 - 2014-12-31

Leitung:

Personen:

Forschungsschwerpunkte:

Forschungseinheiten:

Forschungsprogramm:

EU South East Europe Transnational Cooperation Programme

Das Projekt wird durch das EU-Förderprogramm South East Europe Transnational Cooperation Programme des Europäischen Regionalentwicklungsfonds unterstützt.

logo